Bürgergespräch am 21.02.2011

Arbeitskreis „Verkehrskonzept / Dorfentwicklung Ubstadt-Weiher hat seine Arbeit aufgenommen.

Stefan Hock berichtete ausführlich über die erste Besprechung des Arbeitskreises „Verkehrskonzept / Dorfentwicklung Ubstadt-Weiher“, der sich in der Hauptsache mit der Situation B3 und der Zeuterner Straße im Ortsteil Stettfeld befasst.

Unter der Moderation von Dr. Gericke, Modus Consult wurden mehrere Konfliktzonen erkannt und in einem Konfliktplan zusammengefasst. Beispiele für solche Konfliktzonen sind u.a. verschiedene Einmündungen und Kreuzungen, fehlende Parkmöglichkeiten, unzureichende oder nicht durchgängige Geh- und Radwege bis hin zum problematischen Erscheinungsbild von Stettfeld insgesamt.

Im folgenden Treffen des Arbeitskreises am 15.3.2011 sollen nun Lösungsvorschläge zur Beseitigung oder Verbesserung dieser Konfliktzonen erarbeitet werden. In der folgenden Diskussion wurde von den interessierten Zuhörerer(Innen) gefordert, die anderen noch offenen Vekehrsthemen z.B. in Ubstadt und die Osterweiterung der B35a weiter zu forcieren.

Werbeanzeigen